• AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.

    Sammlungen

    Hier finden Sie unsere Kataloge und Bestandshinweise

    Mehr Informationen

  • AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.

    Forschung

    hier finden Sie aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte

    mehr Informationen

  • AddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. GemeinfreiAddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. Gemeinfrei
    AddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. Gemeinfrei

    Publikationen

    hier finden Sie die Zeitschrift Ariadne, Buchprojekte und alle Publikationen der Mitarbeiterinnen

    mehr Informationen

  • A-F1-00869; Gruppenbild von Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily Braun, Minna Cauer und Sophia Goudstikker ca. 1894. Gemeinfrei.
    A-F1-00869; Gruppenbild von Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily Braun, Minna Cauer und Sophia Goudstikker ca. 1894. Gemeinfrei.

    Förderverein

    hier finden Sie Details zum Förderverein "Die Freundinnen"

    mehr Informationen

  • AddF Kassel, Foto Sonja Rode.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode.

    Über Uns

    hier finden Sie Details zur Stiftung, den Gremien und Mitarbeiterinnen

    mehr Informationen

  • Kultur und Vermittlung

    hier finden Sie unsere Archivführungen, Stadtrundgänge und Vortragsangebote

    mehr Informationen

  • Online Angebote

    hier finden Sie unsere Dossiers und  Social Media Reihen in der Leseecke

    mehr Informationen

Archiv der deutschen Frauenbewegung

Forschungsinstitut und Dokumentationszentrum

Das Archiv der deutschen Frauenbewegung ist der Ort an dem die Geschichte von Frauen und Frauenbewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts gesammelt und für die Wissenschaft und interessierte Öffentlichkeit zur Nutzung zur Verfügung gestellt wird. Mit eigenen Forschungsprojekten und engagierter Bildungsarbeit wird diese wichtige Emanzipationsbewegung in die Öffentlichkeit getragen.

Ingrid Strobl war nicht nur Journalistin und Akteurin der neuen Frauenbewegung, sondern auch Wegbegleiterin des AddF. Am 24. Januar ist sie verstorben. Lesen Sie hier unseren Nachruf.
"Die Geschichtsschreibung zeichnet sie wahlweise als Sündenbock, als unverstandene Frau getrieben von emanzipatorischen Bestrebungen oder einfach als Egoistin, die ausschließlich auf ihr eigenes Wohl bedacht war." In der neuen Folge unserer Jahresserie #DieFrauenVon1848 geht es um eine der zeitgenössisch bekanntesten Frauen des Jahres 1848, Lola Montez.
Wir freuen uns, Ihnen einige Veranstaltungen des AddF ankündigen zu dürfen. Donnerstag, 15.02.2024, 18:00 Uhr Vortrag und Gespräch: Töchter ihrer Klasse? Donnerstag, 29.02.2024, 18.00 Uhr Vortrag: Frauenbewegung(en) - Wer, wann und warum? Donnerstag, 25.4.2024, 18.00 Uhr Vortrag: Der Widerstand endet nicht 1945 - Das Leben von Annedore Leber
In der Person von Lina Morgenstern vereinen sich vermeintliche Gegensätze: Sie war Gründerin des Hausfrauenvereins und radikale Frauenrechtlerin, Truppenversorgerin und Pazifistin. Sie schrieb hauswirtschaftliche Fachbücher und Biographien, politische Essays und Kinderbücher, Kochbücher und Lyrik und gab Zeitschriften und Kalender heraus. Als begnadete Managerin bürgerschaftlichen Engagements initiierte sie neben vielem anderen die Berliner Volksküchen, was ihr den Beinamen „Suppenlina“ einbrachte.

Archiv der deutschen Frauenbewegung
Gottschalkstraße 57
D - 34127 Kassel
Tel.: +49 (0)561-989 36 70
Fax: +49 (0)561-989 36 72
E-Mail: info@addf-kassel.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag
11-17 Uhr und nach Vereinbarung

Wir sind Teil von