• AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.

    Sammlungen

    Hier finden Sie unsere Kataloge und Bestandshinweise

    Mehr Informationen

  • AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode. Rechte vorbehalten.

    Forschung

    hier finden Sie aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte

    mehr Informationen

  • AddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. GemeinfreiAddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. Gemeinfrei
    AddF-F1-00644; Arbeiterinnen in einer Druckerei, ca. 1936. Fotografin: Grete Karplus. Gemeinfrei

    Publikationen

    hier finden Sie die Zeitschrift Ariadne, Buchprojekte und alle Publikationen der Mitarbeiterinnen

    mehr Informationen

  • A-F1-00869; Gruppenbild von Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily Braun, Minna Cauer und Sophia Goudstikker ca. 1894. Gemeinfrei.
    A-F1-00869; Gruppenbild von Anita Augspurg, Marie Stritt, Lily Braun, Minna Cauer und Sophia Goudstikker ca. 1894. Gemeinfrei.

    Förderverein

    hier finden Sie Details zum Förderverein "Die Freundinnen"

    mehr Informationen

  • AddF Kassel, Foto Sonja Rode.
    AddF Kassel, Foto Sonja Rode.

    Über Uns

    hier finden Sie Details zur Stiftung, den Gremien und Mitarbeiterinnen

    mehr Informationen

  • Kultur und Vermittlung

    hier finden Sie unsere Archivführungen, Stadtrundgänge und Vortragsangebote

    mehr Informationen

  • Online Angebote

    hier finden Sie unsere Dossiers und  Social Media Reihen in der Leseecke

    mehr Informationen

Aktuelles

In der neuen Folge unserer Jahresserie #40JahreAddF werfen wir einen Blick auf unsere Archivorte - genauer gesagt, die Adressen des AddF und unsere Depots.
Wir freuen uns, Ihnen einige Veranstaltungen des AddF ankündigen zu dürfen. Donnerstag, 25.04.2024, 18:00 Uhr; Vortrag und Gespräch: Der Widerstand endet nicht 1945 - Das Leben von Annedore Leber - mit Dr. Frauke Geyken; Dienstag 30.04.2024, 18.00 Uhr: Kerstin Wolff liest aus Tomate, Fahrrrad, Guillotine. Eine kurze Frauengeschichte in 30 Objekten; Sonntag, 05.05.2024, 11:30 Uhr: Charlotte Gneuss liest aus Gittersee.
Für die Ariadne 81 suchen wir Beiträge, die sich mit den verschiedenen Facetten von Zeiterfahrungen und Zeitaneignungen in den Frauenbewegungen des 19. bis 21. Jahrhunderts beschäftigen. Die Artikel können sowohl biographisch als auch thematisch abgefasst werden.
Die EFD organisierte oder unterstützte verschiedene internationale Projekte - teilweise jahrzehntelang. Unter anderem war sie aktiver Teil der Anti-Apartheid-Bewegung in Deutschland: Besonders bekannt ist die von den Frauen organisierte Boykottaktion „Kauft keine Früchte aus Südafrika“, die sich von 1978 bis 1992 gegen das Apartheidregime in Südafrika wandte und viele Unterstützer:innen fand. Die Aktion rief zum Boykott südafrikanischer Lebensmittel, wie zum Beispiel von Obst, Konserven oder Blumen, die in Deutschland weit verbreitet waren, auf.
"Frauen auf den Barrikaden, Frauen wortgewaltig in Versammlungen und auf Kundgebungen, Frauen als freie Bürgerinnen mitten im politischen Getümmel – damit war es nach der Niederschlagung der Revolution für lange Zeit vorbei." Es ist Zeit, sich von unserer Jahresserie #DieFrauenVon1848 zu verabschieden. Im letzten Post der Reihe geht es um "Das (vorläufige) Ende der politischen Partizipation" für Frauen nach dem Scheitern der Revolution.
Ingrid Strobl war nicht nur Journalistin und Akteurin der neuen Frauenbewegung, sondern auch Wegbegleiterin des AddF. Am 24. Januar ist sie verstorben. Lesen Sie hier unseren Nachruf.
Die Veranstaltung "Töchter ihrer Klasse? Die proletarische Frauenbewegung im deutschen Kaiserreich und der Weimarer Republik" am 15.02.2024 mit Vincent Streichhahn muss krankheitsbeding leider entfallen. Wir bedauern dies sehr und hoffen, dass wir Ihnen zeitnah einen neuen Termin für den Vortrag mitteilen können.
Wir freuen uns, Ihnen einige Veranstaltungen des AddF ankündigen zu dürfen. Donnerstag, 15.02.2024, 18:00 Uhr Vortrag und Gespräch: Töchter ihrer Klasse? Donnerstag, 29.02.2024, 18.00 Uhr Vortrag: Frauenbewegung(en) - Wer, wann und warum? Donnerstag, 25.4.2024, 18.00 Uhr Vortrag: Der Widerstand endet nicht 1945 - Das Leben von Annedore Leber
In der Person von Lina Morgenstern vereinen sich vermeintliche Gegensätze: Sie war Gründerin des Hausfrauenvereins und radikale Frauenrechtlerin, Truppenversorgerin und Pazifistin. Sie schrieb hauswirtschaftliche Fachbücher und Biographien, politische Essays und Kinderbücher, Kochbücher und Lyrik und gab Zeitschriften und Kalender heraus. Als begnadete Managerin bürgerschaftlichen Engagements initiierte sie neben vielem anderen die Berliner Volksküchen, was ihr den Beinamen „Suppenlina“ einbrachte.
Ein weiteres Jahr ist fast vorüber und die Feiertage stehen vor der Tür. Wie jedes Jahr verabschieden wir uns daher in unsere Winterpause. Am 8. Januar sind wir wieder für Sie da. Bitte beachten Sie, dass auch der Lesesaal bis zum 8. Januar geschlossen ist und Nutzungsanfragen bis zu diesem Datum nicht bearbeitet werden. In unserem Jubiläumsjahr 2024 bringen wir erneut spannende Themen und Einblicke mit – freuen Sie sich unter anderem auf weitere Folgen von #DieFrauenVon1848 und eine neue Jahresserie. Wir wünschen Ihnen schöne, erholsame, friedliche und entspannte freie Tage und einen guten gemeinsamen Start ins Jahr 2024!

Archiv der deutschen Frauenbewegung
Gottschalkstraße 57
D - 34127 Kassel
Tel.: +49 (0)561-989 36 70
Fax: +49 (0)561-989 36 72
E-Mail: info@addf-kassel.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag
11-17 Uhr und nach Vereinbarung

Wir sind Teil von

Aktuelles